Hotline von Tourisdata.de

Beliebte Radtouren Fahrradurlaub

Radwegenetz Mecklenburg Vorpommern, Lückenschluß bis 2016

Das Radwegenetz Mecklenburg Vorpommern soll nurn endlich bis zum Jahr 2016 geschlossen werden.
Wie das Verkehrsministerium in Schwerin berichtete, sollen in den kommenden zwei Jahren wesentliche die Lücken im Radwegenetz von Mecklenburg-Vorpommern geschlossen werden.
Bis 2016 stehen für Radwege an Landstraßen rund 15 Million Euro aus dem EU-Förderprogramm für den ländlichen Raum zur Verfügung. Das Verkehrsministerium will die Landkreise in die Entscheidung miteinbeziehen. Die Kreise sollen selbst entscheiden, wo welche Radwege zunächst neu entstehen sollen oder wo bestehende Routen ausgebaut werden müssten.

Ein Kilometer Radweg kostet die unterschiedlichen Aufwendungen bis zu 180.000 Euro
Dabei geht es nicht nur um touristische Strecken, sondern auch um Wege, auf denen Anwohner täglich mit dem Rad zur Arbeit fahren. Nach Angaben von Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) kostet ein Kilometer Radweg im Schnitt zwischen 150.000 und 180.000 Euro. "In kaum einem anderen Flächenland werden Fahrräder so stark genutzt wie bei uns. Darauf stellen wir uns weiter ein und berücksichtigen das auch bei der Arbeit am integrierten Landesverkehrskonzept", sagte Pegel. Die Zuweisung von insgesamt 13,5 Millionen Euro erfolge abhängig von der Länge der Landesstraßen. Somit könnten Vorpommern-Rügen und die Mecklenburgische Seenplatte mit den höchsten Zuwendungen von jeweils mehr als 2,5 Millionen Euro rechnen.

Der Verein fordert mehr Mitbestimmung

Bis Ende des Jahres ist außerdem eine Datenbank geplant, in der sämtliche Radwege und zum Radfahren nutzbare Wege und Straßen gespeichert sind. Diese Datenbank will Pegel dann öffentlich zugänglich machen. So soll ein Online-Routenplaner für den Radverkehr in Mecklenburg-Vorpommern entstehen. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub forderte Pegel auf, den Club stärker in die Planung der Radwege miteinzubeziehen.

Mecklenburg Vorpommern steht in der Gunst der Radtouristen, dennoch gibt es einiges zu tun.

In Mecklenburg-Vorpommern wurden den Angaben zufolge seit 1990 an Bundes- und Landesstraßen über 1.700 Kilometer Radwege gebaut. Damit können Radfahrer auf 42 Prozent aller Bundesstraßen separate Wege nutzen. Bei den Landesstraßen sind es erst 26 Prozent. Entlang von Kreisstraßen wurden weitere 563 Kilometer Radwege gebaut. Langfristig sollen laut Pegel an allen Straßen des Hauptnetzes, auf denen täglich mindestens 2.500 Fahrzeuge unterwegs sind und bei denen es keine vernünftigen Alternativrouten für das Rad gibt, Radwege gebaut werden. Der oft schlechte Zustand von Radwegen hatte dazu geführt, dass der Nordosten in der Rangfolge der beliebtesten Radreiseregionen in Deutschland nach Platz zwei im Vorjahr auf Platz vier abgerutscht war.

Viele Urlauber nehmen ihre Fahrräder mit in die Ferienwohnung oder in das Ferienhaus nach Rügen, dem Darß, nach Kühlungsborn, der Mecklenburger Seenplatte und Warnemünde. An den meisten Urlaubsquatieren befinden sich sichere Unterstellmöglichkeiten für das geliebte Rad.


Fahrradurlaub, Tipps und Tricks für Reisen mit dem Fahrrad

Der Fahrradurlaub hat in den vergangenen Jahren eine regelrechte Revolution erlebt, daraus hat sich der so genannte Fahrradtourismus gebildet. Eine Reisebranche mit vielen Tausend Anhängern. Zum einen kann man sagen das der Wunsch nach Gesundheit und einem langen Leben dahinter stehen und zum anderen ist die Technik der Fahrräder immer besser geworden. Denken Sie nur mal an die E-Bikes, die neuen Gangschaltungen, den Fahrkomfort und die neue Radwege. Neben den vielen schönen Radwegen habe sich auch immer mehr Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf diese Art von Urlauber eingestellt. Wer mit dem Fahrrad seinen Urlaub macht, sollte ein paar wesentliche Dinge beachten, wir wollen Ihnen ein paar nützliche Tipps und Tricks mit auf den Weg geben:
Selbst für Radtouristen die jedes Jahr ihre Urlaubszeit auf dem Rad verbringen, stellt sich immer wieder die Frage was packe ich ein für die Tour. Wobei man grundsätzlich sagen muss das einiges von der gewählten Tour und den Jahreszeiten abhängig ist.
Die Rad-Profis notieren sich, welche Ausrüstung sich unterwegs bewährt und was zukünftig zu Hause bleiben kann. Unsere Tipps sind für Sie lediglich als Orientierung gedacht, aber sie werden sicher dem einen oder anderen Radtourisen hilfreich sein.
Ein Grundprinzip ist jedoch immer gleich: Je weniger Gepäck man mitnimmt, umso größer ist der Radelspaß!
Man sollte auch zwischen Fahrradtouristen unterscheiden die im Zelt übernachten und denen die in einer Hütte einem Hotel, einer Ferienwohnung, Ferienhaus, Jugendherberge oder Pension übernachten.

1. Tipp für den Fahrradurlaub:

Wasserdichte Packtaschen, zwei separate Packtaschen hinten und ggf. zwei kleinere Packtaschen vorne, sogenannte Low-Rider-Taschen. Dazu eine Lenkertasche mit Kartenfach, ggf. eine Packrolle, hinten.

2. Tipp für den Fahrradurlaub:

Bekleidung für Radtouristen!

Kurze und lange Hose
Radhose
Socken, Unterwäsche
T-Shirts und/oder kurze und lange Hemden
Regenhose, regendichte Windjacke
Pullover
Badezeug
Schlafzeug
Turn-/Fahrradschuhe
weiteres Paar Schuhe/(Rad)Sandalen
Fahrradhandschuhe
Fahrradhelm und/oder Schirmmütze

3. Tipp für den Fahrradurlaub:

Unterlagen die dem Radtouristen zur Orientierung dienen!

Radwander-/Radtourenkarten
Radreiseführer, ggfs. Sprachführer
Personalausweis/Pass/Bahncard (ggf. Jugendherbergsausweis)
Bett+Bike/Dachgeber (ggf. DJH-Verzeichnis)
Geld/ec-Karte/Kreditkarte
Kopien der Papiere
Schreibzeug
Notizbuch mit Adressen
Mobiltelefon (inkl. Ladegerät)
Spezielle Apps für Radfahrer die zur Orientierung dienen und Tipps zur Umgebung liefern.

4. Tipp für den Fahrradurlaub:

Apotheke für die Radtour!

Erste-Hilfe-Set
Verbandszeug
Insektenschutzmittel
Fieberthermometer
Desinfektionsmittel
Wattestäbchen
Kopfschmerztabletten

5. Tipp für den Fahrradurlaub:

Hygiene auf der Radtour!

Duschgel/Shampoo, Seife
Kamm/Bürste
Zahnbürste/Zahnpasta
Sonnenschutzmittel
Rasierzeug
Monatshygiene
Waschmittel/Waschpaste
Spülmittel/Küchentuch
Klopapier/Taschentücher
Schuhputzzeug/Nähzeug

6. Tipp für den Fahrradurlaub:

Ausstattung und Werkzeug für die Tour!

Fahrrad-Schloss
Ersatzschlauch
Trinkflaschen
Luftpumpe und Flickzeug, ggfs. Luftdruckmesser
Werkzeug, Lappen
Ersatzseilzüge für Bremsen und Schaltung
Kleinteile (Muttern, Schrauben, Scheiben, Bremsschuhe, Draht, 2-Komponenten-Kleber, etc.)
Kette und Kettenschlösser

7. Tipp für den Fahrradurlaub:

Spezielle Tipps für Fahrradurlaub inkl. der Übernachtung im Zelt!

Schlafsack
Isomatte
Leichtgewichtzelt
Gewebeklebeband
Reisekocher
Geschirr
Gewürze

8. Tipp für den Fahrradurlaub:

Dinge die man bei einem Urlaub mit dem Rad immer dabei haben sollte!

Digitalkamera (inkl. Ladegerät bzw. Batterien)
Sonnenbrille, Radbrille, ggf. Ersatzbrille
Taschenmesser
Taschenlampe und Licht im Zelt
Klappschere
Literatur

Denken Sie an Notrufnummern und Pannendienste auf der Strecke!

Mit dem Fahrrad um die Welt

Bitte immer unter der Premisse das weniger mehr ist. Prüfen Sie Alternativen, was ist beim gleichen Zweck leichter zu transportieren, jeder Gramm Gewicht kann eine Steigung zur Strapatze werden lassen.

Untrainierte Radfahrer sollten vor der Reise mit kleinen Steigerungen ein paar Trainsingsetappen absolvieren.


Elektrorad mieten, Mietrpeis für Elektroräder, E-Bikes

Wollten Sie nich auch schon mal zumindest im Urlaub ein Elektrofahrrad ausprobieren? E-Bikes schonen die Gelenke und die Gesundheit. Ob Sie nun als Gast an der Ostseeküste oder in den Bergen verweilen, fast immer spielt einem die Natur ein Schnippchen. Mal ist es der Wind von vorn und manchmal eine steile Auffahrt am Berg. Sie werden erstaunt sein wie gut man mit einem Elektrorad diese natürlichen Wiederstände ausgleichen kann. Zudem sind die neuen Elektroräder inzwischen sehr sicher, einfach zu bedienen und verfügen über einen Akku mit reichlich Puste.
Nicht selten entschließen sich die Radfahrer im Anschluß das E-Bike zu kaufen, dabei verrechnen die Händler meistens sogar den vereinbarten Mietpreis. Nach nur einer Woche können das schnell schon mal 150 Euro sein. Wo wir jetzt auch schon bei den Mietpreisen für Elektroräder sind. Der Mietpreis schwankt je nach Rad und Vermieter zwischen 20 und 30 Euro pro Tag. Die nächste Staffelung folgt ab 3 Tage, die kosten dann zwischen 50 und 90 Euro, bei einer Woche werde ca. 70 bis 120 Euro fällig. Das sind ermittelte Durchschnittspreise, an denen können Sie sich gut orientieren. Ein Ladekabel bekommen Sie vom Vermieter dazu, damit können Sie an Ihrem Ferienobjekt problemlos nachladen. Eine volle Aufladung kostet gerade mal 5 Cent. Das Fahren ist entspannter, vollkommen geräuschlos und Sie sind sogar etwas schneller unterwegs als mit dem herkömmlichen Fahrrad. Sie können im Umkerschluss etwas länger am Strand liegen bleiben, oder noch gemütlich eine Tasse Kaffe im Wirtshaus trinken.
Probieren Sie es ruhig mal aus, es ist nicht nur ein Spaß für ältere Feriengäste!

E-Bike im Test


Radtouren Nordsee, entlang der Nordseeküste

Die Radtouren an der Nordsee sind weitverzweigt, gut ausgebaut und ausreichend markiert. Fast überall können Sie als Gast einer Ferienwohnung, oder Ferienhaus ein Rad mieten. Oftmals stellen sogar die Vermieter Ihrer Unterkunft den Urlaubern Räder zur Verfügung. Durch Ostfriesland führen zum Beispiel die 290 Kilometer lange Friesenroute und die 250 Kilometer lange Mühlentour. Insgesamt warten an der Nordseeküste 3.500 Kilometer Radwege auf Sie. Einen individuellen Radtourenplaner finden Sie im Internet unter www.ostfriesland-routenplaner.de. Weitere Informationen zu den Radtouren an der Nordsee finden Sie unter www.nordsee-radfahren.de. Auf dieser Seite finden Sie als Urlauber viele Tourenvorschläge für die schleswig-holsteinische Küste, mit vielen nützlichen Tipps zum Radverleih, Radwerkstätten und Ferienunterkünfte an der Radstrecke. Die Nordsee wird nicht umsonst als Radparadies bezeichnet. Fische Luft, das weite Land, befestigte Deiche und wenig Steigung sorgen für ein unvergessliches Radvergnügen!

Radtour durch Ostfriesland


Donauradweg, Rad fahren entlang der Donau

Auf dem heutigen Donauradweg zogen einst die Nibelungen entlang der Donau bis Ungarn zu Krimhilds Hochzeit. Wenn man heute auf dem Radweg am Ufer der Donau entlang fährt, kann man sich gut vorstellen wie einst der Tross der Nibelungen in schöner Kulisse ihren Weg gingen. Viele Tausend Radtouristen und Urlauber zieht es vom Frühjahr bis in den Herbst auf diese schöne Radstrecke. Die Donau beginnt zunächst klein im Schlosspark Fürstenberg Donaueschingen. Durch die vielen Nebenflüsse wächst die Donau ab Tuttlingen zu einem stattlichen Gewässer heran. Auf der Strecke werden die Urlauber durch ein paar nette Höhepunkte belohnt. So kommen Sie in Ulm am höchsten Kirchturm der Welt vorbei, in Donauwörth am Münster und dem Fuggerhaus. Bei Kloster Weltenburg kann man hohe Felswände am Donaudruchbruch bewundern. Regensburg ist bekannt durch seine 1000 Denkmäler, wovon viele aus der Römerzeit stammen. Der deutsche Donauradweg endet schließlich in Passau. Der Radweg, an der Donaus ist, insgesamt 600 Kilometer lang und erstreckt sich über mehrere Urlaubsregionen wie dem Schwarzwald, der Schwäbischen und Fränkischen Alb sowie dem Bayerischen Wald. Auf dem Radweg kommen Sie an vielen Weingütern, lauschigen Restaurants und vielen Piknickplätzen an der Donau vorbei. Für die nächtliche Ruhe sorgen kleine Pensionen, Hotels, Ferienwohnung und Ferienhaus, welche man meistens direkt an der Strecke finden können. Wir wünschen Ihnen einen unvergesslich schönen Urlaub an der Donau! Weitere Informationen finden Sie unter www.deutsche-donau.de

Donauradweg

Folge mir

Themen

Archiv

Powered by ✔ MODevel.de | Version 13.0.0-alpha.0