Hotline von Tourisdata.de

Urlaub billig buchen.

Urlaub billig buchen. Buchungszeiten für den Urlaub so optimal wie möglich buchen.
Jedes Jahr stellt sich die selbe Frage. Wann nehme ich meinen Urlaub? Grundsätzlich ist es sicher von vielen Faktoren abhängig. Habe ich zum Beispiel schulpflichtige Kinder, gibt es im Betrieb vielleicht Betriebsferien, wie bekommt mein Ehepartner frei? Wann bucht man am günstigsten? Dabei spielen die Preise eine wichtige Rolle. Diese beziehen sich auf die Hauptsaison- und Nebensaisonzeiten.
Die meisten Arbeitnehmer planen ihren Jahresurlaub rund um Brückentage, um möglichst lange am Stück frei zu haben. Aber ist das auch wirklich effizient? Verreisen wird doch dadurch erst richtig teuer. Warum? Na weil es alle so machen! Die beliebten Zeiten rund um die Brückentage werden quasi automatisch zur Hochsaison, weil da jeder verreisen will und die Nachfrage so besonders hoch ist. Genau das gleiche ist es natürlich mit den Schulferien. Da hilft auch kein sagenumwobener „Frühbucherrabatt“, die Termine in der Hauptsaison sind immer deutlich teurer.
Es ist wirklich optimaler für die Börse wenn man entgegen der allgemeinen Neigung bucht. Nimm deinen Urlaub dann, wenn es sonst keiner tut! Das bezieht sich natürlich nicht (nur) auf die eigenen Kollegen, sondern auf den deutschen Durchschnittsbürger. Du musst die Tage und Wochen treffen, die üblicherweise nicht so beliebt sind. Ergo, buch lieber außerhalb der Schulferien, nicht an Brückentagen und nicht direkt vor oder nach langen Wochenenden. Klingt komisch? Ist aber logisch! In diesen unbeliebten Zeiträumen reißen sich die Reiseveranstalter um jeden Kunden und man kann richtig günstig Urlaub machen! Pauschalreisen, Flüge und Hotels sind günstig wie nie, weil das Kontingent in der Nebensaison nicht ausgeschöpft wird.

Im Ergebnis hast du so zwar vielleicht nicht ganz so viele freie Tage am Stück, die effektive Anzahl ändert sich dadurch aber ja nicht. Und du kannst deinen Urlaub eben optimal nutzen und von extrem günstigen Nebensaison-Preisen und hohen Rabatten profitieren.
Allerdings gehte nicht alles über den Preis, wer seine Ferienwohnung oder sein Ferienhaus immer zwischen Juli und August an der Ostsee bucht, um mit den Kindern am Strand liegen zu können, wird nicht um Geld zu sparen den November wählen. Selbst wenn in der Haupreisezeit der Buchungspreis doppelt so hoch ist wie in der Vor- oder Nachsaison.
Es liegt in Ihrer Hand, jedenfalls wer dann bucht wenn alle ein Feriendomizil in guter Lage buchen, der sollte rechtzeitig aufstehen, die Auswahl wird mit dem herannahmen der jeweiligen Hauptsaison immer schwieriger, bzw. wird das Angebot kleiner und natürlich teurer.

Außerdem gibt es nicht nur die Haupreisezeit im Sommer, denken Sie mal zum Beispiel an die Winterferien im Februar, auch dort zieht es Urlauber nach Österreich, Norwegen, Spanien, Griechenland, die Türkei oder Deutschland. Planung ist alles!

Folge mir

Themen

Archiv

Powered by ✔ MODevel.de | Version 13.0.0-alpha.0