Hotline von Tourisdata.de

Tipp zum Kauf von Ferienimmobilien, Ferienwohnung & Ferienhaus

Wer sich eine Ferienimmobilie in Form von einer Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment oder Suite sollte einiges beachten. Schon immer hat sich die Lage vom Ferienobjekt bezahlt gemacht (Lage...Lage und nochmals Lage). Top Objekte in der ersten Reihe inkl. Meerblick oder Blick auf die Berge sind immer sehr begehrt, Angebot und Nachfrage bestimmen dabei den Preis. Sie werden für die A-Lage immer am meisten bezahlen müssen, aber der Preis bleibt stabil und Sie haben eine längere Belegungszeit bei einem höheren Mietpreis.
Wenn man sich überlegt das die Ferienwohnungen und Ferienhäuser in den letzten 10 Jahren um ca. 10 Prozent an Wertsteigerung erfahren haben und das Sie diese Steigerung nach 10 Jahren auch noch gänzlich steuerfrei erzielen können, sagt schon einiges aus. Ist es nicht ein Unterschied ob aus 2.500 Euro pro Quadratmeter 5.000 Euro werden, oder auch 1.000 lediglich 2.000 Euro. Hinzu kommt das sich die guten Lagen immer schneller absetzen lassen als der Druchschnitt. Die höchsten Preis für Ferienimmobilien in Deutschland werden derzeit in Kampen auf Sylt für Objekte im Hobookenweg gezahlt. Dort können es schon mal 35.000 Euro und mehr pro Quadratmeter Wohnfläche werden, danach folgt gleich der Osterheideweg in Kampen mit ca. 30.000 Euro pro Quadratmeter.
Zum Vergleich, am Tegernsee sind es gerade mal 12.000 Euro pro m². Auf Sylt kann eine Woche Urlaub bis zu 9.000 Euro kosten, in Kappeln 1.350 Euro und in Binz bis 4.000 Euro. Alles hängt von der Lage und der Ausstattung ab. Ich kenne selbst kleine Ferienwohnungen in Born am Bodden, die mit ihren 52 Quadratmeter Wohnfläche über 20.000 Euro einbringen. Wenn man jetzt noch 20% für die Vermittler und 2.000 Euro für die Nebenkosten abzieht, dann sind es immer noch 14.000 Euro pro Jahr Kaltmiete, oder auch 22,40 Euro. Zum Vergleich, bei einer normalen Vermietung von 10 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter, würden Sie lediglich 6.240 Euro erzielen.
Ferienwohnungen haben dazu zwei wesentliche Vorteile:

1. Die Wohnung darf zum Teil auch selbst vom Eigentümer genutzt werden.

2. Beim Verkauf kann das Objekt frei von Mietern übergeben werden.

Kaufen Sie sich keine Objekte die an viel befahrenen Wegen liegen, oder bei denen keine Sonne vorbei kommt. Versuchen Sie sich mit dem Objekt von anderen zu unterscheiden. Das können zum Beispiel eine zweite Toilette sein, ein Ankleidezimmer, ein Kamin, eine Sauna und am besten noch den Blick aufs Wasser dazu.

Vermeintliche Schnäppchen stellen sich oft als Ladenhüter heraus!

Achten Sie auf die Substanz vom Objekt, ansonsten kann es schnell überhand nehmen mit den Kosten.

Lassen Sie sich den Energiepass zeigen, die Nebenkosten sollten überschaubar bleiben.

Setzen Sie nach Möglichkeit 30 Prozent Eigenkapital ein.

Prüfen Sie die Dienstleistungsunternehmen vor Ort, unterhalten Sie sich mit anderen Vermietern über deren Erfahrungen damit.

Folge mir

Themen

Archiv

Powered by ✔ MODevel.de | Version 13.0.0-alpha.0