Hotline von Tourisdata.de

GEMA Gebühren für Ferienwohnungen und Ferienhäuser 2015

Die GEMA macht Druck bei den Gebühren für Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Wenn man in den letzten Jahren als Vermieter von Ferienquatieren vorbei gerutscht ist, hat man schlicht Glück gehabt. Derzeit wird intensiv nachgeforscht. Wurde man entdeckt, geht es gleich schon los mit der Bearbeitung, im ersten Schreiben der GEMA werden Sie noch höflich auf Ihre Pflicht zur Zahlung der Gebühr hingewiesen. Sollte nicht auf die Schreiben reagiert werden, kommen die Mitarbeiter der Verwertungsgesellschaft auch persönlich vorbei. Grundsätzlich ist die GEMA-Gebühr über die GEZ der jeweiligen Immobilie mit bezahlt. Die GEMA versucht allerdings die Gebühren pro Einheit zu erwirken, das kann ein Hotelzimmer, eine Ferienwohnung oder auch ein Ferienhaus sein. Somit würde Sie für jede Unterkunft einen 28,32 Euro pro Jahr entrichten müssen. Mit dieser Abgabe sollen laut GEMA die Rechte der Künstler bezahlt werden. Allerdings ist sich die Rechtsprechnung noch nicht einig ob die in Hotels übliche Gebühr auch auf eine Ferienwohnung oder Ferienhaus erhoben werden darf.

Um den Druck zu erhöhen werden Ferienwohnungsbesitzer aufgefordert die GEMA für die letzten 10 Jahr nachzuzahlen. Um Zugang zu den Ferienobjekten zu erhalten, geben sich die Mitarbeiter als Mietinteressenten, bzw. Urlauber aus. Die GEMA selbst weist derartige Praktiken weit von sich. Aber einige Vermieter von Feriendomizilen behaupten das Gegenteil. Da die Provision der Prüfer vom Abschluss abhängig ist, kann man allerdings davon ausgehen, das sich einige etwas einfallen lassen um an eine Unterschrift zu gelangen.

Folge mir

Themen

Archiv

Powered by ✔ MODevel.de | Version 13.0.0-alpha.0