Hotline von Tourisdata.de

Freilichtmuseum Klockenhagen, Bauernmuseum Ostsee

Das Freilichtmuseum in Klockenhagen stellt die Geschichte der Landbevölkerung genauso dar, wie die Bauern in der Vergangenheit ihren Alltag verbracht haben. Viele Tausend Besucher aus ganz Europa besuchen diese hochwertige Anlage. Wobei die meisten Besucher aus der Region Fischland-Darß-Zingst, Graal Müritz und Rostock-Warnemünde kommen. Die Museumsleitung hat sich allerlei unterhaltsame Events einfallen lassen, sodass die Besucher immer wieder neue Erlebnisse von ihrem Besuch im Museum mitnehmen können. Unter anderem finden Themenwochen, wie Floßbau, oder Schmuckgestaltung statt. Es finden für die Urlauber Mitmachangebote statt, dort können Sie erfahren, wie früher das Brot im Holzbackofen zubereitet wurde und selbstverständlich kann sich jeder das von Bäcker Müller einen warmen Leib Brot aus dem Backofen mitnehmen. Im Dorfladen Tante Emma finden Sie sicher eine schöne Erinnerung an einen einzigartigen Erlebnistag im Freilichtmuseum von Klockenhagen. In der Gaststätte des Bauernmuseums können Sie in einem Ansprechendem Ambiente ein wenig Ruhe finden und das gute Essen genießen. Auf dem Hof läuft allerlei Viehzeug aus vergangenen Zeiten umher, Kinder können Schafe oder Ziegen streicheln, es gibt einen Kräutergarten und die von der Technik begeisterten Herren werden an der alten Landtechnik ihre Freude haben. Feriengäste, die Ihre Ferienwohnung, oder Ferienhaus in Dierhagen, Wustrow, Ahrenshoop, Born, Wieck, Prerow und Zingst bezogen haben, kommen bequem über die Landstraße L21 nach Klockenhagen. Der Museumshof bringt Abwechslung für die gesamte Familie. Besonders in der Vor- und Nachsaison, oder wenn mal kein Strandwetter vorherrscht, ist das Freilichtmuseum eine gute Alternative. Zeigen Sie Ihren Kindern ruhig mal, wie schwer das Landleben in der Vergangenheit war und wir karg die Bauern in ihren Katen gewohnt haben. Als kleinen Tipp möchten wir Ihnen die Museumsführungen empfehlen, in diesen erfahren Sie sehr viel Insiderwissen und einige lustige Begebenheiten. Wir wünschen Ihnen einen unvergesslich schönen Tag auf dem Gelände des Freilichtmuseums Klockenhagen und empfehlen Sie dieses schöne Museum ruhig mal Freunden und Bekannten!
Vom 1. Mai, bis zum 5. Oktober wird jeden Dienstag, Mittwoch und Samstag ab 11:30 Uhr zusammen mit Bäckermeister Thomas Müller im Holzbackofen das äußerst schmackhafte Brot zubereitet. Insidertipp: Auch wenn Sie kein Besucher des Museums sind, können Sie dort Brot und Kuchen kaufen!

Öffnungszeiten:
Täglich vom 1. April, bis 31.Oktober. Wobei vom 1. April bis zum 31.Mai von 10 bis 17 Uhr geöffnet ist. Vom 1. Juni, bis zum 30. September von 10 bis 18 Uhr und dann wieder vom 1. Oktober, bis zum 31. Oktober von 10 bis 17 Uhr. Sonderöffnungszeiten für Reisegruppen oder Schulklassen sind in Absprache mit dem Museum möglich. Die Führungen durch das Freilichtmuseum Klockenhagen finden vom 15. Juni, bis zum 30. September, immer mittwochs ab 13 Uhr statt.

Eintrittspreise:
Erwachsene zahlen 6 Euro für die Eintrittskarte, wobei die Urlauber bei Vorlage ihrer Kurkarte 1 Euro Ermäßigung erhalten. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen lediglich 3 Euro für das Museumsvergnügen. Studenten, Auszubildende und Schwerbehinderte zahlen 4 Euro Eintritt. Die Familienkarte für das Museum kostet 25 Euro, darin enthalten sind alle Kinder und Jugendliche der Familie unter 16 Jahre. Für Ihren Hund müssen Sie 2 Euro Eintritt im Museum bezahlen.

Kontaktdaten:

Museumsverein Klockenhagen e.V.
Geschäftsführer: Fried Krüger
Mecklenburger Straße 57
18311 Ribnitz-Damgarten
Fon: (03821) 27 75
Fax: (03821) 70 77 75
email: info(at)freilichtmuseum-klockenhagen.de
web: www.freilichtmuseum-klockenhagen.de

Freilichtmuseum Klockenhagen

Folge mir

Themen

Archiv

Powered by ✔ MODevel.de | Version 13.0.0-alpha.0