Hotline von Tourisdata.de

Ferienhäuser Island

Ferienhaus Island, Ferienwohnung buchen

Der Inselstaat Island befindet sich südöstlich von Grönland. Die Hauptstadt ist Reykjavik. Mit einer Gesamtfläche von über 100.000 Quadratkilometern ist er der zweitgrößte der Welt. Vor allem im Sommer strömen viele Touristen auf die Insel. Besonders Freunde schöner Landschaften kommen hier voll auf ihre Kosten. Der Südwesten eignet sich für einen kürzeren Trip, da sich hier viele Sehenswürdigkeiten ballen, der Nordwesten ist ein gutes Ziel für Vogelliebhaber und im Südosten fühlen sich Naturliebhaber am wohlsten, da hier zerklüftete Gipfel, Vulkane und Gletscher zu finden sind. Island bietet vier Nationalparks und im Winter können Touristen (mit etwas Glück) Polarlichter erleben. Die Vulkaninsel Island ist mit ihren rund 300.000 Einwohnern stets eine Reise wert. Wer glaubt, dass in Island nur Kälte, Wind, Eis und Schnee herrschen, hat sich getäuscht. Die Sommer sind angenehm warm und im Winter pendelt das Thermometer im Schnitt zwischen fünf Grad Celsius über oder unter dem Gefrierpunkt. Sehenswert sind die traumhaften Fjorde, glasklare Binnenseen sowie bizarre Lavalandschaften. Wenn auch Sie diese interessante und erlebnisreiche Insel kennen lernen möchten, dann buchen Sie gleich hier Ihre passende Ferienwohnung oder auch ein schönes Ferienhaus. Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise den Reisepass oder den Personalausweis. Alle in Deutschland anerkannten Reisedokumente sind auch in Island gültig, d. h. auch der deutsche Kinderausweis. Wenn Kinder im Reisepass der Eltern eingetragen sind, können sie auch mit diesem Dokument nach Island einreisen. Machen Sie doch mal etwas in Ihrem Urlaub, was Sie vielleicht noch nie gemacht haben. Beobachten Sie Wale in ihrer natürlichen Umgebung. In den Gewässern um Island sind ganzjährig Wale anzutreffen. Seit vielen Jahren werden Walbeobachtungstouren angeboten und es ist ein beeindruckendes Erlebnis, die gewaltigen Tiere oft auch sehr nahe am Boot zu beobachten. Island ist auch ein Paradies für Wanderer. Rund um das Land kann man auf kurzen Wanderungen viele Sehenswürdigkeiten erkunden. Aber auch für trainierte Wanderer bietet Island lohnenswerte Touren von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen Dauer Übernachtungen in Hütten oder Zelten eingeschlossen. Aber nicht nur Wandern ist hier angesagt. Sie können auf Island noch sehr viel mehr unternehmen, z. B. Tauchen und Schnorcheln, Reiten, Angeln, Höhlentouren, Rundflüge, Hochseeangeln, Superjeeptouren, Trekking, Klettern,Gletschertouren, Riverrafting, Kajaktouren, Quadtouren, Schneemobiltouren, Radtouren, Vogelbeobachtungen, Golf, Helikoptertouren, Schnellboottouren, Eisklettern und noch vieles mehr. Kulinarisch ist die Insel auch sehr interessant. Das moderne isländische Essen besteht aus viel Fisch, Lammfleisch sowie Nudeln, Milchprodukten usw. Allerdings legen die Isländer mehr Wert auf das Fleisch und weniger auf die Beilagen. Salat mit Essen war bis vor einigen Jahren ein Fremdwort. In Island (in zahlreichen Treibhäusern) angebautes Gemüse ist per Gesetz Bio, jedoch bekommt man im Supermarkt oft Obst und Gemüse aus aller Welt, für die das ganz sicher nicht gilt. Man hat, zumindest in den größeren Ortschaften, eine normale Auswahl an Geschäften und Restaurants. Unterwegs sind Tankstellen oft mit ein oder zwei Fastfood-Ketten ausgestattet. Sehr verbreitet sind in Island die Sandwich-Kette Subway und Serrano(mexikanisch). Die drei isländischen McDonalds-Filialen wurden vom Besitzer 2009 geschlossen, da sich wegen der teuren (aus Deutschland) importierten Lebensmittel der Betrieb nicht mehr lohnte. Wer es mag, Restaurants bieten auch Walfleisch an. Ob man es essen will, muss man mit sich selber abmachen.Übrigens essen Isländer sehr gerne und sehr viel Geräuchertes, sowohl Fisch als auch Lamm. Da fragt man sich doch glatt, womit die das machen, wo es doch in Island so gut wie keine Bäume gibt, die Holz zum Räuchern liefern könnte. Außerdem fragt man sich irgendwann, was die Isländer eigentlich mit dem ganzen Schafsdung machen. Fragen über Fragen... Das Nachtleben Reykjavíks ist legendär. Ein Bier kostet etwa 500-900 ISK (ca. 3-5 €), alkoholfreie Getränke etwa die Hälfte. Dafür bekommt man aber auch einiges geboten. In nicht wenigen Bars spielen am Wochenende diverse Bands. br /Zu den Aktivitäten: Schwimmen: Aufgrund eines Übermaßes an Heißwasser und Energie leisten sich die Isländer in nahezu jedem noch so kleinen Kaff ein Schwimmbad (Sundlaugar). Allein in Reykjavík gibt es sieben. Und die meisten haben nicht mal ein Dach, bei Wassertemperaturen von 26 bis 30 Grad. Ebenso verbreitet sind die sogenannten heißen Pötte, kleine Becken mit heißem Wasser, einfach zum Liegen und Entspannen. In vielen Schwimmbädern gibt es mehrere davon in unterschiedlichen Temperaturen, als Richtschnur: 38 °C sind für jedermann angenehm, 40 °C sind schon etwas wärmer, ab 42 °C wird es unangenehm bis unerträglich. Übrigens haben die Isländer eine ganz bestimmte Vorstellung davon, wie man sich in der Umkleidekabine zu verhalten hat. Unter der Dusche hat man sich vollständig zu entkleiden und einzuseifen. Auf dem Rückweg muss man sich im Duschbereich abtrocknen und darf nicht nass zur Umkleide gehen. Das heißt, man muss vorher daran denken, sein Handtuch mitzunehmen. Die Einhaltung dieser Regeln wird vom Personal fast überall streng kontrolliert und man wird auch sehr lautstark zurechtgewiesen, wenn man sich nicht daran hält. Berüchtigt ist mittlerweile das Personal vom größten Bad in Reykjavík, dem Laugardalslaug, sie sind fast schon eine eigene Touristenattraktion. Einige Schwimmbäder beinhalten auch Fitnessgeräte zur freien Benutzung. Bei vielen kann man Badekleidung und Handtücher gegen Gebühr leihen. Sauna/Dampfbad: Meist angeschlossen an ein Schwimmbad gibt es sie ebenfalls fast überall. Ihr Benutzung ist im Schwimmbadpreis enthalten. Die Sauna ist gemischt, aber man bleibt in Badekleidung. Nacktsaunen sind in Island nicht üblich. Naturbäder: Neben der berühmten Blauen Lagune gibt es auch seit einigen Jahren in Reykjahlio am Mývatn ein ähnliches Bad. Großartig geschwommen wird dort nicht, sie dienen zum Entspannen. Bei diversen Ausflügen wird man auch gebeten, sein Badezeug mitzunehmen für ein Bad in heißen Quellen. Sind Sie nun neugierig geworden? Dann nicht wie nach Island. Die freundlichen Gastgeber erwarten Sie schon bieten Ihnen einen unvergesslichen Urlaub!

2 Ferienhäuser in Nordisland
1 Ferienhaus in Ostisland
1 Ferienhaus in Reykjavik Hauptstadtgebiet
14 Ferienhäuser in Südisland
2 Ferienhäuser in Westfjorde
10 Ferienhäuser in Westisland

Powered by ✔ MODevel.de | Version 13.0.0-alpha.0