Hotline von Tourisdata.de

Ferienhäuser Indonesien

Ferienhaus Indonesien günstig buchen

Indonesien über 17.000 Inseln entlang des Äquators bilden das größte Inselreich der Erde. br /So unterschiedlich wie die Inseln in ihrer Gestalt und ihrer Flora und Fauna, so verschieden sind auch ihre Bewohner und deren Traditionen, Sitten und Gebräuche. Entdecken Sie die Vielfalt Indonesiens von einer schönen Ferienwohnung oder von einem gemütlichen Ferienhaus aus.Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt fremder Kulturen, erleben Sie deren Riten und Zeremonien, Traditionen und einzigartigen Lebensweisen. Erleben Sie atemberaubende Vulkanlandschaften, tropische Inselparadiese, malerische Reisterrassen, feinsandige Traumstrände und eine bunte Tier und Pflanzenwelt. Lassen Sie sich verzaubern von den einzigartigen Zeugen vergangener buddhistischer und hinduistischer Hochkulturen in Zentraljava, die Tempel Borobodur und Prambanan. Oder von den dramatischen Vulkanlandschaften im Osten Javas. Den Orang-Utans im Dschungel von Kalimantan oder den hinduistischen Festen auf Bali – farbenfroh und anmutig. Und vor allem aber von der Gastfreundschaft und Lebensfreude der Indonesier. Ob Gourmet oder Kulturliebhaber, Abenteurer oder Genießer, Taucher oder Strandnixe – Indonesien bietet für jeden Urlauber das richtige Angebot. Mit über 17.000 Inseln, traumhaften Stränden, zahlreichen Tierarten, üppigen Tropenwäldern und einer schillernden Unterwasserwelt ist Abwechslung garantiert. Bei der Trekking-Tour durch den Dschungel, dem Schwimmen mit Schildkröten oder beim Relaxen im Spa erholen sich Individualreisende und Pauschaltouristen gleichermaßen. Herzliche Bewohner aus über 300 Kulturen heißen die Besucher willkommen – bleibt nur noch die Wahl der persönlichen Trauminsel. Da wäre zum einen die Insel Bali: Die „Insel der Götter“ ist ein Paradies für Surfer. Anfänger und Könner finden hier gleichermaßen die perfekte Welle. Besonders am Strand von Kuta trifft sich die Szene (April bis Oktober). Erfahrene Wellenreiter sind auf der Halbinsel Bukit richtig. Zahlreiche Surfcamps und Resorts bieten Kurse und Ausrüstung. Wer eine Pause vom Wassersport braucht, kann in den Orten im Süden durch kleine Läden bummeln und anschließend das Nachtleben genießen. Abwechslung vom Strand bieten tropische Wälder, Reisterrassen und der majestätische Vulkan Gunung Agung. Für Golfer wären die Inseln Bintan und Batam zu empfehlen. Wer vom Putten zwischen kilometerlangen Traumstränden und Kokosnusspalmen träumt, checkt am besten auf Bintan in eines der eleganten Strandresorts ein. Die größte der Riau-Inseln bietet weitläufige Golfanlagen mit internationalen Standards, designt von Ian Baker-Finch, Jack Nicklaus, Greg Norman and Gary Player. Wem die 18-Loch-Anlage nicht genügt, sichert sich mit speziellen Urlaubspaketen grenzenloses Golfvergnügen. Bintan liegt vor den Toren Singapurs und ist vom Hafen der Mega-Metropole mehrmals täglich in rund 55 Minuten per Schnell-Fähre zu erreichen. Von Bintan erreichen Urlauber in 35 Minuten die Nachbarinsel Batam, die mit verschiedenen Grüns weitere Golfmöglichkeiten bietet.

Shopping, Vergnügung und Essen in Indonesien

Shoppingqueens und Partylöwen finden dafür alles auf Java: Designerläden, Antikmärkte, Kunsthandwerk und hippe Mode – Schnäppchenjäger finden auf Java ein breites Angebot zu günstigen Preisen. In der Hauptstadt Jakarta lohnt ein Bummel über den Antiquitätenmarkt in der Jalan Surabaya oder ein Besuch in den Einkaufszentren Grand Indonesia und Pasaraya Grande. In Bandung locken günstige Trend-Läden und Factory Outlets. In den Batik-Fabriken in Yogyakarta können Besucher nicht nur Batik-Bilder und Textilien erwerben, sondern auch das besondere Färbeverfahren der Produkte kennenlernen. Entspannung von der Shoppingtour versprechen zahlreiche Restaurants, Clubs und Diskotheken in den größeren Städten. Abseits der Partymeilen finden sich Erholungsoasen in üppigen Tropenlandschaften, Nationalparks und bei traditionellen Festen. Tierfreunde sollten ihren Urlaub auf Kalimantan machen: Nasenaffen, Orang-Utans und Meeresschildkröten sind auf der Insel Kalimantan, dem indonesischen Teil Borneos, zuhause. Sumpf und Flussgebiete, weite Strände und tiefe Dschungel bieten den Tieren einen idealen Rückzugsort. Im Tanjang Puting Nationalpark können sich Besucher in einem traditionellen Hausboot den Affen, Schlangen und Hornvögeln nähern. In dem über 4.150 Quadratkilometer großen Naturreservat leben rund 6.000 ausgewilderte Orang-Utans, die man an verschiedenen Stationen zu Fütterungszeiten besonders gut beobachten kann. Malaienbären, Hirschen, Wildschweinen und verschiedenen Vogelarten begegnet man auf der weiteren Tour durch Mangroven und Kiefernwälder. Naturliebhaber auf Komodo: Türkisblaues Meer, farbenfrohe Korallenriffe, Steppengelände, lichte Wälder und Buschland machen Komodo zum Juwel für alle Naturliebhaber. Der Komodo Nationalpark vereint die unterschiedlichen Landschaften mit dem berühmten Pantai Merah, dem roten Strand, der sich rosa glitzernd vom türkisblauen Meer abhebt. Kleine Buchten und zauberhafte Strandabschnitte prägen dort das Bild. In dem Unesco-geschützten Reservat lebt außerdem die größte Echse der Welt, der Komodo-Waran. Rund 2.500 Exemplare der Riesenechsen leben auf Komodo und den umgebenden Inseln. Strandläufer und Genießer auf Lombok: Balis Nachbarinsel verzaubert mit weißen Sandstränden, schillernden Korallengärten und stillen Buchten. Besonders im Westen und Süden der Insel finden Sonnenanbeter beeindruckende Strandabschnitte. Kleine Urlaubsparadiese sind die Gili-Inseln, von Lombok aus mit dem Speedboot erreichbar, wo weder Autos noch Mopeds unterwegs sind. Gili Meno ist die ruhigste der Inseln: Kleine Restaurants am Strand bieten gegrillten Fisch, man liegt in der Hängematte oder genießt den weißen Sandstrand. In zwei Stunden kann man das Inselchen zu Fuß umrunden. Entdecker auf den Molukken: Schon im 15. Jahrhundert zog es Seeleute, Händler und Abenteurer hierher. Grund waren feinste Gewürze, die von den Molukken kamen: Die „Gewürzinseln“ waren bis ins späte 18. Jahrhundert der einzige Ort der Welt, wo Muskatnuss, Muskatblüte und Nelken wuchsen. Die Suche nach dem Ursprung dieser – mit Gold aufgewogenen – Spezereien war die Triebfeder für viele Entdeckungsreisen. Heute finden Besucher hier traumhafte Natur, feinste Tauchreviere und beeindruckende Vulkanlandschaften. In der Hauptstadt West-Halmaheras in den Nordmolukken findet jedes Jahr das Festival Teluk Jailolo statt. Im Mittelpunkt stehen Kultur und Tradition, das Meer und die Gewürze, wegen derer die Molukken als Gewürzinseln in die Geschichte eingegangen sind. Nicht verpassen sollten Besucher das Fest des Gegrillten Fisches und andere kulinarische Highlights. Kulturbegeisterte sollten auf Nusa Tenggara urlauben: Handgearbeitete Ikat-Textilien, archaische Riten und Volkstänze, traditionelle Architektur – Nusa Tenggara ist ein Eldorado für Kulturinteressierte. In den zerklüfteten Bergregionen der Insel Alor in der Inselgruppe Nusa Tenggara findet man Volksgruppen, deren tägliches Leben noch stark geprägt ist von Tradition und Ahnenkult. Besonders sehenswert ist das Dorf Takpala, wo der Stamm der Abui zuhause ist. Ihre Tänze sind ebenso spektakulär wie der Besuch bei den Kabola, deren traditionelle Kleidung aus Baumrinde gefertigt wird. Der Blick auf die Bucht von Kalabahi ist atemberaubend. Die Inselhauptstadt bietet auf ihrem quirligen Markt ein besonderes Spektakel: die Popcorn-Kanone. Betelnusskauen als Willkommensgruß – das gehört hier noch immer zu jedem Besuch. Eines der letzten Walfängerdörfer liegt auf Lembata, in Flores sieht man traditionelle Architektur und Webereien, auf Sumba lernen Gäste traditionelle Feste kennen. br /Trekking-Fans kommen auf Sulawesi auf ihre Kosten: Unberührte Dschungelgebiete und bis zu 3.500 Meter hohe Berge locken Wanderer nach Sulawesi. Im Tangkoko-Dua-Saudara-Nationalpark führen Touren zu schwarzen Sandstränden, seltenen Anoa-Rindern und in dichte Bergwälder. Im gebirgigen Hochland Tana Toraja umgeben steile Kalkfelswände und bewaldete Berge die Flusstäler und Reisterrassen. Dazwischen führen die Wege zu traditionellen Dörfern, wo man aufwendigen Bestattungszeremonien beiwohnen kann. Und Gourmets auf Sumatra: Abwechslungsreiche Landschaften, der größte Vulkansee der Erde, drei Nationalparks, archaische Kultur, ursprüngliche Kunst – all das bietet Sumatra, aber hier hat auch Indonesiens berühmteste Küche ihren Ursprung. Die Gerichte des Minangkabau-Volkes, die als Nasi Padang bekannt sind, zeichnen sich durch ihre scharfen Gewürze aus. „Padang Food“ ist in ganz Indonesien beliebt und fast in jeder Stadt gibt es ein darauf spezialisiertes Restaurant. Typisches Rezept ist das Rendang, ein in Kokosmilch geschmortes und mit Chilli, Inger und Kurkuma gewürztes Rindfleisch. Indonesien steckt voller Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten, das müssen Sie einmal gesehen haben. Werden Sie Gast auf diesen Inseln und lassen Sie sich von ihnen verzaubern!

6 Ferienhäuser in Bali

Powered by ✔ MODevel.de | Version 13.0.0-alpha.0